Winter  -  Zeit der Erkältungen

 

Grippeschutzimpfung  :  Im Spätherbst ist wieder die Zeit um sich mit einer Schutzimpfung für die bevorstehende

                                                Grippezeit zu schützen !

Die Impfung ist eine saisonale Impfung, die einen Schutz von etwa 3-4 Monaten gegen die echte Virusgrippe bietet.

Der Impfstoff wird jedes Jahr, entsprechend des zu erwartenden Virustyps neu zusammengesetzt.

Zu empfehlen ist ein Impfschutz generell allen Personen über 60 Jahren bzw allen Personen, die beruflich viel mit Menschen zu tun haben, und natürlich auch medizinischem Personal.

Auch dieses Jahr babe ich wieder genügend Impfstoffe für die bevorstehende Saison vorrätig.    

 

 

 

Grazer Allgemeinmedizin - Kongress

Auch dieses Jahr werde ich wieder zur Fortbildung am Grazer Kongress für Allgemeinmedizin teilnehmen,

und zwar vom 21. - 26. November 2016

Während dieser Tage ist meine Ordination geschlossen.

 

 

 

Weihnachtsurlaub

 

In den Tagen vom 27. - 31. Dezember ist die Ordination geschlossen.

 

 

 

 

 

Was ist Orthomolekulare Medizin ?

 

Die Orthomolekulare Medizin befasst sich mit den Substanzen und Molekülen, die natürlicherweise im menschlichen

Organismus vorhanden sind und auf die der Körper angewiesen ist, sowie mit der Zufuhr dieser Substanzen in den

für den Organismus richtigen Mengen. (z.B. Vitamine, Antioxidantien, Mineralstoffe, Spurenelemente, Fettsäuren,

Aminosäuren wie auch Enzyme )

Die Bezeichnung " Orthomolekulare Medizin " wurde in den späten 60er Jahren vom amerikanischen Biochemiker

und Nobelpreisträger Linus Pauling definiert.

Der Mensch braucht ca. 45 verschiedene Nährstoffe. Diese Nährstoffe ( Ortho - Moleküle ) müssen im Organismus

in der richtigen Konzentration vorhanden sein, um optimale Gesundheit und weitgehenden Schutz vor Krankheit

zu bieten.

Die OM versucht Krankheiten zu verhüten oder zu bessern, indem sie die molekularen Konzentrationen der Stoffe,

die normalerweise im Körper vorhanden sind, variiert.

Eine Diagnose wird erstellt aufgrund einer ausführlichen Anamnese und einer Blutabnahme. - Die Laboruntersuchung

erfolgt teils aus dem Blutserum aber auch aus dem Vollblut.

Die OM setzt in der Therapie vor allem auf körpereigene Mikronährstoffe anstelle von Pharmaka.